Jetzt erhältlich: 14-150mm F/3.5-5.8 Di III (Modell C001)

Diesen Beitrag teilen

Jetzt erhätlich: 14-150mm F/3.5-5.8 Di III (Model C001)

Kompaktes Megazoom mit einem hochwertigen Design.

23. Juni 2014, Köln / Saitama, Japan - Tamron Co., Ltd. (Präsident & CEO: Morio Ono), ein führender Hersteller von optischen Produkten, kündigt die Markteinführung eines speziell für Micro-Four-Thirds-Systemkameras konzipierten Megazoom-Objektives an.

Seit der Markteinführung des ersten 28-200mm Megazooms (Modell 71D) im Jahr 1992 mit einem damals revolutionär kompakten und leichten Design, hat Tamron sein Portfolio von leistungsstarken Objektiven stetig ausgebaut und verbessert. Mit der langjährigen Erfahrung wurde nun das erste kompakte Micro-Four-Thirds-Megazoom von Tamron entwickelt, dass ideal zum breiten Portfolio von Micro-Four-Thirds-Kameras passt.

Produktbezeichnung:
14-150mm F/3.5-5.8 Di III (Modell C001)

Erscheinungsdatum:
In Kürze

* Als die Entwicklung dieses Modells im Januar 2013 erstmals angekündigt wurde, war noch die Integration des Vibration Compensation-Systems geplant. Nach einer Reihe von Überlegungen im Verlauf des Entwicklungsprozesses wurde jedoch entschieden, die VC-Funktionalität zu entfernen.

  1. Durch die Verwendung von einem LD-Glaselement (Low Dispersion), zwei gepressten asphärischen Elementen und einem Hybrid-Asphärischem Element bietet das neue Megazoom eine hohe Bildqualität und effektive Minimierung von Aberrationen.
  2. Die ausgeklügelte optische Konstruktion sorgt für eine kompakte Bauform mit einem Filterdurchmesser von nur 52mm.
  3. Ein optimierter Autofokus-Schrittmotor sorgt für schnelle, präzise und nahezu lautlose Fokussierung.
  4. Das Objektiv besitzt einen edlen Metall-Objektivtubus und ist in zwei Farbvarianten erhältlich: Schwarz und silber, um den gängigsten Ausführungen der hochwertigen Systemkameras zu entsprechen.
  5. Die abgerundeten Blendenlamellen*1 bieten kreativen Spielraum für reizvolle Unschärfeeffekte (Bokeh).

*1 Auch bei der zweiten Abblendstufe gewährleisten die abgerundeten Lamellen eine nahezu runde Blendenöffnung.

Über den Schrittmotor
Der Antrieb des Motors ermöglicht eine fein abgestimmte Kontrolle der Drehbewegung. Der Fokussierungsmechanismus funktioniert ohne Übersetzungsgetriebe und arbeitet daher schnell und leise.

Ähnliche Artikel